Review : Conan Exiles

Eine Info vorab : Für Conan Exiles kann man einen eigenen Server mieten, dies könnt ihr recht günstig hier http://serverspy.de/conan-exiles-server-mieten/ erledigen. Mit Conan Exiles will Fun-Com am Trend mitmachen und wirft die besondere Conan Franchise in die Waagschale. Die Spielwelt des blutrünstigen Barbaren, bekannt durch die erhältlichenFantasy Werke von Robert E. Howard und die Verfilmungen mit Arnold Schwarzenegger in der Hauptrolle, ist ein spannender Hintergrund für ein Game, bei dem es laut Softwareentwickler ums Überleben in einer blutrünstigen Umgebung geht. Wir haben uns die ersten Stunden das Survival Game angesehen. Spielerisch bleibt man zumindest zu Beginn der Art getreu: zurückgezogen und ohne Gegenständen in einer Einöde ausgesetzt, müssen sich Gamer alle Rohstoffe, Rüstung, Waffen und Haus durch mühsames Sammeln von Ressourcen und die Hetzjagd auf Monster selbst zusammentragen.

conan-exiles-server

Von einfachen Werkzeugen und klapprigen Hütten reicht das Crafting bis hin zu Lederrüstungen und großen Bauten, die am besten gemeinschaftlich erstellt, verteidigt werden. eingangs stellt sich die Wahl der Spielmodi: Ob der Spieler im bekannten PvP-Modus menschliche Barbaren töten könnte, im PvP Blitz gezeigten Actionmodus stracks mit minimalem zusammenscharen und Crafting zum Survial Kampf übergeht oder im PvE-Modus eher gemeinschaftlich mit anderen Personen überstehen und konstruieren möchte, bleibt einem selbst überlassen. Es fließt viel Blut, denn auch NPCs, Wildtiere und Scheusal sorgen auch bereits am Start für zahlreiche Schlachten. Dass auch das Fleisch anderer Kontrahent im Survial Kampf gegessen werden könnte, ist ein erster Beleg darauf, dass sich Conan Exiles plakative Gefühlskälte für ein erwachsenes Zuschauer auf die Fahnen aufgeschrieben hat. Wie in Rust beginnen neben männliche als auch weibliche Chars je nach Gameserver Einstellung unverhüllt ins Survival Game, im Diskrepanz zu Rust lassen sich allerdings bei der Charaktererstellung unzählige Detaileinstellungen ausführen. Neben den üblichen Parametern darf man in Conan Exiles zusätzlich aber auch an Brustumfang und Penislänge hand anlegen. Abgesehen von der in dieser Hinsicht erstaunlichen Detailpracht sorgt Conan Exiles im Augenblick graphisch noch gar nicht für Entzücken: Die in der UT4-Engine erstellte offene Welt ist wohl als Pampa inklusive Oase von Zeit zu Zeit atmosphärisch eindrucksvoll, sorgt dazu aber angesichts fehlender Animationen und vor allem wegen regelmäßiger Technologie-Stotterer, Einfrieren und starkem Lag eher für Sorge – bei dem Launch erwartbar, nichtsdestotrotz gleichwohl extrem ärgerlich. Leveln, Crafting & repeat Zumindest die frühen Stunden sind der sicher nicht trivialen Angelegenheit dediziert, sich mit den Waffen und Werkzeugen auszustatten, und auch da ist das Balancing noch optimierbar. Dank teils kurios hoher Rohstoffforderungen einzelner Crafting-Rezepte, gestaltet sich der Beginn aktuell als Leveln-Marathon, bei dem kaum spielerische Differenziertheit wartet – von Angriffen zum Teil meist aggressiver Monster abgesehen, die sich ärgerlicherweise auch Verfolgungsjagden über einige wenige Minuten liefern. Dank abgemildertem Permadeath (Respawn mit allen XP, aber ohne Gegenstände) bedeutet das Immer für Einsteiger zu Anfang recht monotones zusammentun von Steinen, Ästen, Forst und anderen Ressourcen, bis sich interessantere Herausforderungen stellen. Die gute Nachricht ist, dass sich spielmechanische Parametern wie Erfahrungspunkte-Progression, Materialausbeute beim Ernten und eine Menge andere Einstellungen beim anlegen eines eigenen Conan Exiles Server (für bis zu 100 Spieler) bequem anpassen lassen – der Selbstverwirklichung steht also auch jetzt schon nix im Weg. Halbfertige Urzeit Ob Conan Exiles seine Versprechen von gigantischen, von Spielern erbauten Städten, unterwerfbaren NPC-Stämmen und einer lebenden Fantasy-Spielwelt bis zum fertigem Release, über kurz oder lang, wahrlich erfüllen kann, lässt sich zurzeit noch keinesfalls sagen; dank seines erst schlichtweg erfolgten Starts ist seine Spielerschaft derzeit noch mit den ersten, wackeligen Schritten in diese ungewisse Zukunft beschäftigt. Im Vergleich zu anderen, zugegeben teils seit Jahren im Early Access weiterentwickelten Konkurrenzspielen zeigt sich das Darstellung einer zurzeit noch sehr unbefriedigenden Baustelle mit gröberen technischen, inhaltlichen und spielerischen Ausfällen, aber unbestritten großem Möglichkeit. wie die mächtige Fantasywelt als auch die geplante spielerische Beziehung sowohl mit NPCs als auch von Barbaren untereinander in Sitten verspricht durchaus frischen Wind im Genre – allerdings muss man sich bereits mit solchen garantieren begnügen. Hierin liegt ein grundlegendes Zwickmühle aller Early-Access-Multiplayer-Sandboxen: Ob und wie bald die versprochenen Inhalte in Wirklichkeit im Spiel sind, hängt einfach davon ab, wie viele Spieler den Entwicklern glauben und dies durch Erwerb schon im unfertigen Zustand zum Ausdruck bringen. Das norwegische Studio hat durchaus Erfahrung – umso überraschender ist der Beschaffenheit, in dem sich Conan Exiles beim Start in den Early Access befindet. Es muss gewiss nicht extra erwähnt werden, dass sich diverse der hier angemerkten Kritikpunkte unter Umständen schon sehr schnell in Wohlgefallen auflösen könnten – zum Start eines kostenpflichtigen Titels sind sie dennoch vor allem für einen renommierten Entwickler erstaunlich. Wer als Pionier zwischen den Ersten sein möchte, die sich diese riesige, neue Welt zu eigen machen, kann sich bereits jetzt in eine Sandbox stürzen, die eines Tages unter Umständen den beachtlichen Konkurrenten, vor allem ARK, wahrlich Paroli bieten könnte. Der Weg vom jetzigen Zustand bis an jenes Ziel ist jedoch noch lang.

Advertisements

Conan Exiles

conan-exiles-serverReise durch eine weitläufige, nahtlose Welt! Erforsche verfallene Ruinen und enthülle die Geschichte uralter Zivilisationen. Trotze Hunger, Durst und Wahnsinn, während du dunkle Kerker voller monströser Kreaturen erkundest. Entkomme tödlichen Sandstürmen und blutrünstigen Kannibalen. Mehre dein Wissen, um neue Gegenstände anzufertigen und robustere Gebäude zu errichten. Lass deinem Zorn mit brutalen Angriffen freien Lauf, bis die Schädel deiner Gegner über den Sand rollen.

Bauen

Sammle Steine, Holz, seltene Mineralien oder Menschenfleisch. Benutze Schmieden, Werkbänke, Gerbereien und mehr, um Werkzeuge, Rüstungen und mächtige Waffen herzustellen. Errichte ein Haus, eine Festung oder ganze Städte mit unserem leistungsfähigen Bausystem. Baue auf nahezu allen Untergründen, wie alten Ruinen und mächtigen Bergen. Stelle verschiedene Möbel und Dekorationen her, um dein Haus und deine Ansiedlung zu gestalten.

conanexilesFühre Krieg gegen feindliche Spieler, zerstöre ihre Stadtmauern und herrsche über das Land der Verbannten. Nimm Leibeigene gefangen, brich auf dem Rad der Schmerzen ihren Willen und zwinge sie, deine Ansiedlung zu verteidigen oder seltene Objekte herzustellen. Baue einen Altar zu Ehren deines Gottes und bring ihm Opfer dar, um seinen Segen und verschiedene Belohnungen zu erhalten. Beschwöre und kontrolliere mächtige Avatare und schlage deine Feinde in die Flucht, bevor du ihre Häuser und ihr Vermächtnis in Schutt und Asche legst.